23 Jun 2024

IHR PARTNER WENN ES UM KFZ GEHT

Dokumentation des Rechtswegs

Leider kann es immer wieder passieren, dass man in der Automobilbranche mit rechtlichen Problemen konfrontiert wird. Egal ob nun als Käufer oder Verkäufer, letztendlich kann es immer passieren, dass rechtliche Schritte eingeleitet werden müssen. Auch nach Unfällen oder Reklamationen.
 
Eine der wichtigsten Regeln lautet in diesen Fällen immer, dass man den Rechtsweg ordentlich dokumentiert. Welche Fälle lassen sich telefonisch lösen, welche nur auf dem Postweg? Wann greife ich zu welchem Medium? Und welche Dokumente muss ich wie lange aufheben, damit es nicht Jahre nach dem eigentlichen Fall noch zu Problemen kommt?
 
Wir helfen Ihnen dabei, in diesen chaotischen Zeiten nicht den Überblick zu verlieren. Natürlich auch präventiv, also BEVOR es zu einem Rechtsfall kommt. Von uns erhalten Sie alle wichtigen Fakten, die Sie über die Dokumentation des Rechtswegs benötigen.

Ihre Vorteile

PAKET S

0,00
/ 5 MIN
  • kostenloses Erstgespräch.
  • Einschätzung Ihrer Situation.
  • Kurzberatung bei allgemeinen Fragen.
  • Aufwandsanalyse der Folgeberatung.
  • Paketzuordnung nach Bedarf.

PAKET M

59,00
/ 30 MIN
  • Warum sollte ich den Rechtsweg dokumentieren?
  • Welche Rechtsdokumente muss ich wie lange behalten?
  • Brief, E-Mail oder Anruf? Was ist der sicherste Weg bei Rechtsproblemen?
  • Allgemeine Tipps beim Verfassen von Dokumenten.
  • Ab wann ist es nötig, einen Anwalt einzuschalten?
  • An welches Amt wende ich mich wegen welcher Probleme.
  • Wo finde ich den passenden Anwalt für mein Problem?
  • Worauf muss ich während Terminen beim Anwalt oder Amt achten?
  • Was tun bei Vertragsbruch?
  • Ab wann sollte man selbst klagen?
  • Alle Inhalte aus Paket S.
  •  

PAKET L

89,00
/ STUNDE
  • Online-Begleitung zu Terminen beim Anwalt oder Amt.
  • Genaue Analyse eines rechtlichen Dokumentes, das Sie erhalten haben.
  • Unterstützung beim Verfassen eines rechtlichen Dokumentes.
  • Kontrolle Ihres verfassten Dokumentes auf Fehler, Unstimmigkeiten und Zweideutigkeiten.
  • Unterstützung bei der Dokumentation des laufenden Prozesses.
  • Online-Begleitung als neutraler Zeuge, beispielsweise während Telefonaten.
  • Hilfestellung beim Suchen des passenden Anwalts für Probleme rund ums Auto.
  • Unterstützung bei der Planung weiterer rechtlicher Schritte.
  • Überprüfung älterer Fälle auf Ungereimtheiten oder Fehler.
  • Einschätzung der Erfolgschancen einer möglichen Klage.
  • Alle Inhalte aus den Paketen S und M.
Fragen & Antworten

Fragen Dokumentation

Warum ist die Dokumentation so wichtig?

Letztendlich können Sie vor Gericht am einfachsten etwas beweisen, wenn Sie es in schriftlicher Form vorliegt. Darum ist es auch so wichtig, alle entscheidenden Punkte eines Kaufvertrags auch schriftlich festzuhalten. Haben Sie mündliche Vereinbarungen getroffen, können Sie diese im Ernstfall nur schwer nachweisen. Heben Sie Briefe zu Rechtsvorfällen immer auf, um sich später noch einmal auf sie beziehen zu können. Legen Sie sich am besten einen Ordner an, um wichtige Dokumente darin aufzubewahren. So wissen Sie immer, wo Sie nachsehen müssen, wenn es mal zu einem ernsten Vorfall kommt.

Wie lange muss ich Dokumente aufbewahren?

Normalerweise gilt: Unterlagen, die als Buchungsgrundlage gelten, sollten 10 Jahre lang aufbewahrt werden. Für alle anderen Dokumente gelten 6 Jahre als Aufbewahrungsfrist. Wir empfehlen, einfach jedes Dokument 10 Jahre lang aufzubewahren, damit Sie auf der sicheren Seite sind und nicht aus Versehen etwas Falsches entsorgen. Bevor Sie ein Dokument wegschmeißen, können Sie es natürlich zur Sicherheit noch einscannen oder abfotografieren und auf diese Art und Weise digital aufbewahren, ohne dass es Platz im Büro wegnimmt.

Wer hilft mir beim Formulieren von Dokumenten?

Wenn Sie sich mal nicht sicher sind, wie Sie ein Kündigungsschreiben formulieren sollen, können Sie sich jederzeit an uns wenden und um Hilfe bitten. Wir unterstützen Sie gerne dabei, ein ordentliches Anschreiben zu formulieren. Wir sehen uns auch vorher noch einmal den Vertrag an, auf den Sie sich beziehen, um Ihnen eventuell zu erklären, was Sie ansprechen sollten und was nicht. Auf diese Weise können Sie sich sicher sein, dass Ihr Antrag, Ihre Kündigung oder ein vergleichbares Dokument nicht an einer Formalität scheitert.

Unterstützung für Menschen, die kein Deutsch sprechen?

Nicht jeder Mensch ist in der Lage, einen in korrektem Deutsch geschriebenen Brief an eine Behörde oder auch einfach nur eine Kündigung zu formulieren. Dies kann dafür sorgen, dass der Brief falsch verstanden und bearbeitet wird. In diesen Fällen ist es wichtig, jemanden zu haben, der den Brief entweder noch einmal Korrektur liest oder einfach komplett schreibt. Auch diesen Service bieten unsere CarExperten für Sie an, damit nicht die Sprachbarriere dafür sorgt, dass Ihre Anfragen nicht richtig bearbeitet werden.